Movie Sculptures

    Diese Arbeit entstand im 6. Semester in dem Seminar »Collage – Zwischen künstlerischem Ausdruck und Infografik« unter der Leitung von Thomas Born.

    Zielsetzung meiner Arbeit war es, Bildinformationen aus Filmen zu ziehen und diese in abstrakte 3D Skulpturen zu transformieren. Dabei sollten die unterschiedlichen Charakeristiken der einzelnen Filme erkennbar bleiben.

    Ich entschied mich aus jeweils 60 Filmszenen mit folgenden Werten zu arbeiten:

    - Durchschnittsfarbe
    - Durchschnittshelligkeit
    - Durchschnittslautstärke

    Diese Werte, die ich aus jeweils 60 einzelnen Screenshots entnahm, übersetzte ich in flache Zylinder, die ich in einem 3D-Program (Blender 3D) übereinander stapelte. Je heller die einzelne Szene, desto größer der Umfang der Zylinder.
    Die Durchschnittsfarbe übernahm ich direkt als Farbe für die einzelnen Zylinder. Aus den Soundspuren der Filme wählte ich 60 Punkte und übernahm die jeweiligen Lautstärkewerte und visualisierte diese mit weißen Pegelausschlägen an der jeweils linken Skulpturenseite.

    01

     

    01 02

    03

    04

    05

    5_

    06

    07

    08

    08_

     

    10

    09

    11